SOAL Software
Infos und Downloads zu SOAL KIT und SOAL Kalk.
SOALQE
Informationen zu der SOAL Qualitätsentwicklung
SOAL Termine
Arbeitsgruppen und Treffen im Überblick
SOAL Fortbildungen
Hier finden Sie das aktuelle Fortbildungsprogramm

Kita Hansekr├╝mel (28.02.2013)

Der Förderkreis JUL hat seine erste Kita in Hamburg eröffnet, die Kita Hansekrümel

Der gemeinnützige Förderkreis JUL betreibt als Träger 36 Kindergärten, Horte und Kinderkrippen in Mecklenburg-Vorpommern, Thüringen, Bayern – und seit September 2012 auch in Hamburg. In Hamburg-Farmsen eröffnete der Träger im September 2012 die Kita Hansekrümel, die gleichzeitig auch eine SOAL-Mitgliedseinrichtung ist.

Zwei Krippengruppen sind in die großzügigen Räume des Erdgeschosses einer ehemaligen und völlig umgebauten Bankfiliale gezogen. Das obere Stockwerk ist für die Elementargruppe vorgesehen, in die später die älteren Krippenkinder wechseln können.

Kurz nach der Eröffnung startete die Kita Hansekrümel mit 12 Kindern, seitdem sind viele Neuanmeldungen hinzugekommen. „In Farmsen werden vermehrt Krippenplätze nachgefragt, was natürlich auch mit dem Rechtsanspruch für Zweijährige zusammenhängt“, erläutert Frau Singer, Leiterin der Kita. „Einige Eltern haben direkt darauf gewartet, dass ihr Kind zwei Jahre alt geworden ist und sie somit den Anspruch auf eine fünfstündige Betreuung haben.“

Nur im Dezember gab es einen kurzen Aufnahmestopp, da die Kita zwischen Weihnachten und Neujahr geschlossen bleibt. Im Gegenzug ist während der Sommermonate durchgängig geöffnet. „Die Eltern sollen möglichst lange ihren Urlaub unabhängig von den Schulferien planen können“, begründet Frau Singer diese Entscheidung. „Deshalb haben wir unsere Schließzeit auf die Winterwoche begrenzt.“

Die Erzieherinnen der Kita Hansekrümel arbeiten nach einem Konzept, das sich an die Reggio-Pädagogik und an die Naturpädagogik anlehnt. „Wir wollen viel draußen sein mit den Kindern, jedes Wetter ausnutzen und die Natur der Umgebung erkunden“, so Frau Singer. „Vielleicht ergibt sich eine Zusammenarbeit mit dem Gut Karlshöhe oder den Alstergärtnern, einem Garten- und Landschaftsbaubetrieb, der neben gut ausgebildeten Fachkräften auch viele Menschen mit verschiedenen Handicaps beschäftigt. Wir wollen die Alstergärtner einladen, mit unseren Kindern ein Hochbeet zu bauen, Kräuter anzupflanzen oder einfach mal mit den Kindern zu gucken, wann welche Pflanzen blühen“, erläutert die Kita-Leiterin.

Zum pädagogischen Konzept gehört auch die Projektarbeit, die sich daran orientiert, was die Kinder bewegt. „Wenn die Kinder sich sehr für Löwen und Tiger interessieren, würden wir das aufgreifen und nicht etwa ein Herbstprojekt machen, nur weil es die Jahreszeit vielleicht gerade vorgibt“, so Singer.

Arbeiten eigentlich alle JUL-Kitas nach dem gleichen pädagogischen Konzept? „Nein, die Einrichtungen und ihre Konzepte sind alle ganz unterschiedlich“, erläutert Frau Singer. „Es gibt Naturkindergärten, Reggio-Einrichtungen und ganz konventionelle Kindergärten, alles ist vertreten. Uns ist es wichtig, unsere pädagogische Arbeit – und auch das Konzept, nach dem wir arbeiten – weiter zu entwickeln. Wir setzen uns deshalb regelmäßig an Teamtagen zusammen und werten aus, wie es in den Gruppen läuft, was gut ist oder auch weniger gut.“

„Wir“, das sind derzeit vier Erzieherinnen, eine Praktikantin, eineSpA-Auszubildende und die Kita-Leiterin Frau Singer, die auch in den Gruppen aushilft. In den Krippengruppen sind jeweils zwei Fachkräfte tätig, für die Elementargruppe ist eine weitere Erzieherin vorgesehen.

Auch in der Krippengruppe würde Frau Singer gern eine weitere Stelle besetzen. „Nur leider ist dies im Hamburger Personalschlüssel nicht vorgesehen“, bedauert sie. „In anderen Bundesländern ist eine bessere Betreuung normal, etwa in Bayern betreut eine Erzieherin höchstens fünf Krippenkinder. Manchmal verstehe ich nicht, nach welchen Kriterien die Gelder verteilt werden. Deshalb wünsche ich mir, dass SOAL sich weiterhin für bessere Rahmenbedingungen einsetzt.“

Kita Hansekrümel des Förderkreis JUL gGmbH
August-Krogmann-Str. 125
22159 Hamburg
Tel.: 040 64413831

www.jul-kita.de

Zurück