SOAL Software
Infos und Downloads zu SOAL KIT und SOAL Kalk.
SOALQE
Informationen zu der SOAL Qualitätsentwicklung
SOAL Termine
Arbeitsgruppen und Treffen im Überblick
SOAL Fortbildungen
Hier finden Sie das aktuelle Fortbildungsprogramm

Offener Brief (17.03.2016)

Offener Brief des Alternativen Wohlfartsverbandes SOAL e. V. zu den Senatsanfragen DS 21/3606 und DS 21/3612 über das Angebot von Schweinefleisch in Kindertagesstätten

Sehr geehrte Birgit Stöver (CDU), sehr geehrter Dennis Thering (CDU),
sehr geehrter Dr. Dr. Joachim Körner (AfD),

letzte Woche wurden die SOAL Mitgliedseinrichtungen gebeten, Aussagen zu zwei schriftlichen kleinen Senatsanfragen über das Angebot von Schweinefleisch in Kindertagesstätten zu machen. Wir möchten dazu wie folgt öffentlich Stellung beziehen:

Kindertagesstätten in Hamburg sind Bildungsorte für Kinder aus vielen Herkunftsländern und Kulturen. Die Aufgabe der Pädagog_innen besteht darin, allen Kindern unabhängig von Geschlecht, Herkunft, Hautfarbe, Religion, Sprache oder Behinderung Teilhabe zu ermöglichen. Dazu gehört auch die Teilhabe an gesundem Essen, ganz gleich ob sie sich nach vegetarischen, muslimischen, katholischen Regeln ernähren oder schlichtweg Ernährungsunverträglichkeiten haben. Grundlagen sind dabei die UN Kinderrechtskonvention (z.B. Art. 2 und Art. 14) und in der Konkretisierung die Hamburger Bildungsempfehlungen. Diese Lektüre können wir Ihnen nur empfehlen bevor Sie eine weitere Anfrage stellen!

In den Kitas erarbeiten sich die Kinder ihr Wissen und ihre gemeinsamen Sprachen. Sie schaffen sich demokratische Regeln, lernen Konflikte wertschätzend auszutragen, üben das Zusammenleben in Vielfalt und schließen Freundschaften. Die Pädagog_innen begleiten die Kinder auf diesem Weg, unterstützen die Inklusion und meistern die Alltagsschwierigkeiten soweit das angesichts der personellen Unterausstattung der Kitas möglich ist.

Wenn Sie wissen möchten, wie das Zusammenleben unterschiedlicher Kulturen angstfrei funktioniert und wie die jüngsten Hamburger_innen sich ihre Zukunft gestalten, kann Ihnen jede Kita gerne weiterhelfen.

Die Frage nach dem Konsum von Schweinefleisch gehört definitiv nicht zu den Problemen der Kinder oder der Pädagog_innen in Hamburg. Im vorliegenden Kontext sind Ihre Fragen schlichtweg diskriminierend und konterkarieren die hervorragende Arbeit, die in den Einrichtungen geleistet wird. Wir fordern Sie auf, die Zeit der Kitas nicht mit diskriminierenden Fragen zu verplempern, sondern sie bei der alltäglichen Integrationsarbeit zu unterstützen!
 
Mit freundlichen Grüßen
Sabine Kümmerle
Alternativer Wohlfahrtsverband SOAL e. V.

Zurück