SOAL Software
Infos und Downloads zu SOAL KIT und SOAL Kalk.
SOALQE
Informationen zu der SOAL Qualitätsentwicklung
SOAL Termine
Arbeitsgruppen und Treffen im Überblick
SOAL Fortbildungen
Hier finden Sie das aktuelle Fortbildungsprogramm

Das Bildungsverständnis der SOALQE©

Die SOALQE© folgt einem dialogischen  Bildungsverständnis, das sich auf ein Erfahrungslernen gründet, in dem die Verständigung zwischen Kindern und Erwachsenen  das pädagogische Zentrum bildet.

Damit grenzt sich die SOALQE© von anderen Ansätzen ab, die von einer normativen Steuerung ausgehen  (Instruktionspädadgogik). Dieser dialogische Ansatz bestimmt auch den pädagogischen Alltag. Die Bezugspersonen bieten den Kindern Gelegenheiten und Räume, um die Eigenständigkeit der Kinder ab Geburt zu stärken. Die subjektive Erfahrung und das kulturelle Wissen sind gleichwertig.

Das Erfahrungslernen der Kinder wird als eine Form des autonomen Lernens in der frühen Kindheit verstanden. Damit wird eine „Vermittlung“ von Können und Wissen oder Kompetenzen als einem Prozess, der alleine von Erwachsenen abhängt, zur Seite gestellt, indem Kinder als autonome Wesen ihren Bildungsprozess mitgestalten und mitregulieren können. Die fachlich-pädagogische Tätigkeit besteht vor allem darin, dieser autonomen Tätigkeit sinnvolle Felder zu öffnen, sie dialogisch mitzugestalten und nicht – sie zu verhindern.

In der Verbindung der Bildungsprozesse der Kinder mit den Bildungserfahrungen der beteiligten Erwachsenen und der Einbeziehung biografischer Prozesse, der Verknüpfung von Theorie und Praxis, der intensiven Schulung des Wahrnehmenden Beobachtens nach einem bestimmten Verfahren und der Erstellung von Dokumentationen stellt die SOALQE© ein bundesweit einmaliges Verfahren dar, welches  zunehmend die Anerkennung von der Fachwelt erfährt.   Eine weitere Besonderheit liegt in der engen Verbindung zwischen Theorie und Praxis. Die in den Seminaren (Modulen)  gewonnenen Erkenntnisse werden umgehend in der Praxis erprobt und reflektiert.

zurück